26 Mai 2014

OUTFIT: Rockig und Sexy.



( Ja gleich zu Beginn: Ihr habt nun die Möglichkeit mir über Bloglovin zu folgen).
___ 
Mein heutiges Outfit ist sicher nicht für jedermann geeignet, da es ein wenig rockig angehaucht ist. Ab und zu mag ich es, von dem Girly-Look wegzukommen und ein bisschen mehr nach sexy Lady auszusehen. Wenn ich ein wenig geschickter im Umgang mit hohen Schuhen wäre, hätte ich meine schönen geblümten High Heels angezogen, aber ich kann in ihnen leider nicht wirklich gut laufen. Also habe ich meine Schwester geschnappt und mit ihr ein paar Fotos geschossen. Die Sonne hat sich ja leider verzogen und ich höre immer wieder das Gewitter grummeln, aber davon haben wir uns nicht stören lassen. 


Ich gebe zu, so schulgeeignet ist mein Outfit nicht, aber ich hatte es am Samstag auch bei dem Vorbereitungstreffen an und dort habe ich nur anerkennende Blicke bekommen. Perfekt zum Weggehen abends finde ich. Ich hatte es auch heute in der Schule an, meine Freunde meinten aber es wäre zu 'schwarz-weiß', ich finde es zwar ab und an auch mal schön etwas schicker zu sein, man hätte aber gut noch durch farbige Schuhe oder ein paar weinrote Akzente Farbe reinbringen können. Naja, vielleicht beim nächsten Mal. 
Ich trage hier eine Kunstlederjacke, die ich bei kleiderkreisel gefunden habe (eigentlich von H&M), ein Top mit dem Aufdruck 'Love People, not Things' von New Yorker, eine Bandeau-Top unter dem Top, da man sonst den BH gesehen hätte (hihi), welches man eigentlich überall herbekommt, meines war soweit ich weiß von C&A, auch wenn ich da sonst nichts finde (...), eine silberne Kette mit drei spitz nach unten führenden Dreiecken ebenfalls von New Yorker, eine schlichte schwarze Hose von Tally Weijl und schwarze Sneakers von Adidas. Meine Haare habe ich offen und lockig getragen, für die Schule bevorzuge ich schlichtes Make-Up, sonst darf es aber gern mal ein Lidstrich oder ein wenig Lidschatten sein. 


Ich hoffe ihr konntet zumindest ein wenig mit dem Outfit anfangen. Gestern habe ich auch noch mit einem Smoothie den vorerst letzten Sonnentag genossen. Der Smoothie ist selbst gemacht und beeinhaltet ...

- Tiefgekühlte Waldfrüchte 
- 300ml Kokosmilch
- Etwa 250ml Bananennektar
- einen kleinen Schwupp Holunderblütensirup 

Ich fand das Ganze superlecker und kann nur empfehlen ab und zu auch mal ein wenig Obst zu schlürfen. Das war's dann auch schon wieder von mir.
Alles Liebe, Salo.



25 Mai 2014

MUSIC for summer.


Ich habe lange überlegt, über was ich heute so schreiben soll. Daher habe ich beschlossen, dass es an der Zeit ist euch mal wieder meine liebsten Lieder vorzustellen. Und bitte wundert euch nicht über den ständigen Umbau meines Blogs, da ich ziemlich unzufrieden mit ihm bin und das Design tothässlich und rattig finde, aber irgendwie nicht fähig bin das Ganze aufzuhübschen. Also manchmal zweifel ich wirklich an meinen graphischen Fähigkeiten (ist hier ein Menschlein das graphisch begabt ist? ._.)
Auch mit meinem Zimmer und allgemein meiner Umgebung bin ich styletechnisch extrem unzufrieden, aber da ich kein Geld habe um großartig etwas zu ändern muss ich wohl an den Kleinigkeiten arbeiten... Naja, das werde ich noch sehen ob ich da was ändern kann :p

Wie auch immer, kommen wir zu den Liedern

Ich werde euch jetzt einige Künstler, Lieder und Alben vorstellen. Ein paar Lieder werdet ihr garantiert schon kennen, einige Lieder sind aber schon älter und unbekannter. Ich hoffe ich kann zumindest euern Geschmack treffen.
1. Satellite Stories. Diese Band habe ich vor ein paar Wochen entdeckt und finde sie machen großartige Musik. Jedes einzelne Lied ist klasse und macht richtig Stimmung. Am schönsten finde ich Campfire.
2. Das zweite Lied macht zwar nicht unbedingt gute Laune, ist aber wunderschön und gefühlsvoll. Es ist Willow von der YouTuber-Coversängerin Jasmine Thompson, die eine wunderschöne Stimme hat.
3. Das dritte Lied kennen einige von euch garantiert. Es ist Clouds von Zach Sobiech. Das Lied ist wunderschön, vor allem wenn man die Geschichte des Sängers kennt...
4. Die nächste Band ist Hedley. Sie ist einigermaßen bekannt. Ich kann mich nicht mit allen Liedern identifizieren aber zum Beispiel Anything finde ich super schön und es macht krass gute Laune.
5. Tove Lo - Habits. Das Lied ist ein extrem cooler Song und ein totales Partylied. Es beschreibt den Dauerzustand wenn man ständig auf Partys ist, dauer high also. Nicht sonderlich erstrebenswert nur high und ohne Kontrolle durchs Leben zu schlürfen, aber ich mag die Stimmung, die das Lied ausstrahlt. 
6. Mit dem nächsten Lied sieht es ähnlich aus, auch dieses ist ein Partylied. Wasted von Tiesto
7. Dieses Lied kenne ich schon ewig, garantiert ein Jahr. Und viele kennen es bestimmt ebenfalls. Home von Edward Sharpe & the Magnetic Zero. 
8. Eine weitere großartige Band ist Kodaline. Die Band und ihre Musik ist supersympatisch und daher möchte ich euch das Lied Love Like This vorstellen.
9. Eine Band die ihr garantiert alle kennt ist Coldplay. Ich liebe eigentlich jedes Lied von ihnen und möchte euch daher das ganze Album mit auf den Weg geben. Also ich mag sowohl X&Y als auch A Rush Of Blood To The Head [googelt/youtubet selbst eure liebsten Lieder].
10. Mein letzter Musiktipp sind The Lumineers, die ihr garantiert alle von ihrem Chartstürmerhit Hey Hoh (heißt der so? XD). Sie haben auch andere recht coole Lieder, alle so in Richtung Indie, das muss man mögen sonst ist man nicht gut bedient mit den Lumineers. Zum Beispiel das Lied Stubborn Love ist schön.


Sonderlich viel habe ich heute gar nicht mehr zu sagen. Mittlerweile wird mein Blog zwischen 10 und 50x am Tag aufgerufen, was echt viel ist. Daher ein fettes Dankeschön an alle regelmäßigen und auch unregelmäßigen Besucher meines Blogs. Ich bin mittlerweile einigermaßen zufrieden mit meinen Posts. Von meiner Unzufriedenheit wegen dem Header & der Sidebar wisst ihr ja schon.
Also denn
Alles Liebe, Salo.


23 Mai 2014

memories



Ich wurde heute ziemlich kreativ. Die Idee habe ich bekommen ,weil Lionttv in einem Video seine Kinderbilder ausgepackt hat und da dachte ich, dass ich auch mal wieder in Erinnerungen schwelgen möchte. Gesagt getan, ich habe in dutzenden schweren und staubigen Kartons gewühlt und bin dann schließlich in einer Sammelmappe fündig geworden. Ich habe total viele lustige und auch schöne Bilder gefunden, von denen ich teilweise gar nicht mehr wusste, dass sie existieren. Voll motiviert habe ich die schönsten und einzigartigsten Kinderbilder auf eine Wäscheleine gepackt und einfach mal drauf los geknipst. Ich war leider noch nie so ein guter Maler, daher waren meine Bilder auch schon in der Grundschulzeit noch nicht schön ;p 



 Ich habe nicht nur die Fotos und Bilder aufgehängt, aber das bekommt ihr erst später zu sehen, da ich schon ein paar Ideen für die nächsten Blogeinträge habe.Morgen bin ich den ganzen Tag weg, da ein Vortreffen von einem Zeltlager ist, in dem ich im Sommer eventuell Betreuer machen werden (wenn morgen alles gut läuft, also drückt mir die Daumen! :) ). Ob ich dann am Abend noch schaffe zu bloggen weiß ich auch noch nicht ganz sicher, also ich verspreche nichts. Meine Zahnspange schmerzt immer noch. Ich hasse einfach alles daran. Mein Speichelfluss wird dadurch auch extrem angeregt, was auch echt lästig ist. Außerdem stand ein kleines Stück Draht weg, was in meine Wange gestochen habe und so musste ich dann nochmal schnell zu meiner Zahnärztin die mich gott sei dank auch noch behandelt hat obwohl sie keine Sprechstunde mehr hat. Ich finde mich immer noch sehr unattraktiv mit Zahnspange. Naja, was will man machen. Ich hoffe dass ich später die allerschönsten Zähne der Welt haben werde :'D 
Alles Liebe, Salo




22 Mai 2014

when I met you in the SUMMER ♡

Die Temperaturen klettern auf gefühlte 30° und jeder scheint plötzlich glücklich zu sein. Aus einem ganz einfachen Grund: Der SOMMER steht vor der Türe! Ich liebe ja die ersten warmen Tage, wenn man sich aus den langen Jeans schält und in einem hübschen Kleid, Rock oder kurzen Shorts die Beine auslüftet, wenn man die Beine das erste Mal nach dem Winter der Tortur der Rasur unterzieht, wenn die Sonne scheint und man einfach nur froh über die warmen Temperaturen ist. Ich liebe den Sommer mit allem was er mit sich bringt. Mit der wunderschönen leichten Mode, den Freibädern und Badeseen, den Sommerferien und Sommerfotografien. Allerdings habe ich einen sehr schwachen Kreislauf und bekomme leider total schnell Schwindelanfälle wenn ich mich zu lange in der Sonne aufhalte, was wirklich hinderlich ist, da ich auch ein paar Mal schon umgekippt bin wegen zu hohen Temperaturen. Daher verkrümel ich mich die meiste Zeit doch in den Schatten oder springe in das kühle Wasser anstatt zu schwitzen. Auch bin ich seltsamerweise gegen Gras allergisch und jedes Mal, wenn ich durch hohes Gras stapfe brennt meine Haut und rötet sich und ein Ausschlag bahnt sich an. Das finde ich auch echt schade, da ich es liebe barfuß durch das hohe Gras zu tappen und sich in den Garten zu sitzen und im Gras zu lernen (wobei ich das Lernen nicht liebe). 

Da die Temperaturen ja heute Abend schon wieder etwas runter gehen sollen habe ich die Gelegenheit genützt und meine beiden Pferde gestern noch vor die Kamera gepackt. Sie waren genauso wunderschön wie die Sonne auch und so hat das Ganze großen Spaß gemacht. Eine schlechte Nachricht habe ich noch. Ich habe heute eine furchtbare, feste Spange eingesetzt bekommen. Ich bin mit meinem Aussehen komplett unzufrieden und würde sie am Liebsten wieder rausreißen, aber ich weiß dass ich das in ein paar Jahren sehr bereuen würde. Nunja, jetzt muss ich eben als Spangengestell leiden. Sie schmerzt auch etwas, das wird aber vermutlich auch noch schlimmer, leider. Außerdem kann ich nicht wirklich gut kauen, da meine Backenzähne nicht mehr aufeinander treffen. Ich hoffe ich gewöhne mich da in den nächsten Tagen noch ein wenig an das ungewohnte Gefühl und hoffe dass mich die Spange bald etwas weniger stört.

Das war's dann auch schon.
 Alles Liebe, Salo




17 Mai 2014

gammeliges leben.


Erstmal gibt es ein kleines Outfit, welches ich euch vorstellen möchte. Leider hat die Sonne uns diese Woche verlassen, dafür wird es aber nächste Woche zum Glück wieder warm und sonnig. Ich habe beschlossen euch immer wieder ein paar Outfits von mir zu zeigen. Ich hoffe ihr könnt euch zumindest ein wenig mit meinem Kleidungsstil identifizieren, da er ziemlich variiert. Wie auch immer, ich hatte Lust auf etwas bequemes, mit dem ich mich aber trotzdem zeigen kann und dann ist das dabei herausgekommen.
Das Ganze besteht aus der Weste vom Loesdau, einer blauen Jeans von Tally Weijl, einem Hollister-Pullover, den ich auf kleiderkreisel.de ershoppt habe und einem Schal, den ich soweit ich weiß von H&M habe. Dazu habe ich einen richtig lockeren Pferdeschwanz und sehr dezentes Make-Up. Perfekt für die Schule oder die Arbeit, solange ihr nicht als Bankier oder sowas arbeitet, wo ein Dresscode vorgeschrieben ist. 
Sonderlich viel ist leider auch nicht passiert in dieser Woche, auch das Wochenende wird eher ruhig bleiben und ich genieße die entspannte Zeit für mich. Ich bin zurzeit sehr auf dem Breaking Bad Trip und bin dabei die gesamte Serie zu sehen. 


Das war es dann auch schon wieder, war nur ein etwas kürzerer Outfitblog. Wie auch immer.
Alles Liebe, Salo

16 Mai 2014

VANILLEWELT und alles drum herum.


Ja ich weiß. Wieder ein neues Gewand, welches Vanillewelt sich nun angezogen hat. Ich wollte meinen Blog ansprechender gestalten. Schlichter, nicht so viel Wirr-War um die Posts herum, da der Fokus wirklich auf den Posts liegen soll und nicht auf dem Hintergrund und dem Header. Ich hoffe ihr seid einigermaßen zufrieden mit dem Ergebnis. Ich werde mich auch bemühen meine Blogeinträge schöner zu gestalten und die Bilder ansprechend einzubinden, ebenso den Text. Einfach um mit mir selbst und mit meinem Blog zufrieden sein zu können.

Warum auch immer ich meinem Blog diesen Namen gegeben habe. Jetzt muss ich damit leben, aber das schaffe ich schon. Ich habe mir ein bisschen was überlebt. Ich habe auch endlich nach langem Suchen ein Motiv für mein erstes Tattoo gefunden. Es soll eine Weltkugel sein. Diese Weltkugel soll die Freiheit symbolisieren, die Unabhängigkeit und das Leben. Denn Leben ist soviel mehr als nur in seinem eigenen Dorf zu sitzen, Leben bedeutet Neugierde und Leben bedeutet neue Dinge kennen zulernen. Die Vanille, die auch ein Teil des Namens meines Blogs ist symbolisiert für mich die sanfte Note, mit der ich an Dinge rangehen möchte. Ich möchte keinen Streit, keinen Hass, keinen Neid. Ich möchte die Vanilleseite des Lebens kennen lernen und möchte euch dazu einladen in meine Vanillewelt zu blicken. Denn meine Schokoladenwelt ist ebenso ein Teil von mir, aber ein sehr privater Teil, den ich nicht veröffentlichen möchte. Ich hoffe euch wenigstens ein bisschen begeistern zu können. 



Love, Salo

13 Mai 2014

Das PERFEKTE Foto ♡


Es gibt einige Dinge zu beachten um ein schönes Foto zu schießen. Dafür müsst ihr nicht der schönste Mensch sein, denn es zählen sehr viel mehr Faktoren. Ich habe euch hier in dem Blog ein paar Faktoren zusammen geschnitten, die ich entscheidend für ein schönes Foto finde. 
Das ganze ist heute erst aus einer spontanen Idee entstanden und da ihr in letzter Zeit viel zu oft ein sinnfreies Gelaber ertragen musstet, hier etwas produktives. Ich freue mich total wenn ihr mir eure Fotos, die entstanden sind zuschickt, sei es über die Facebookseite, die Kommentarfunktion oder sonstiges.

Also dann, auf gehts.


Der für mich wohl wichtigste Punkt ist die Stimmung des Bildes. Dafür sind gute Lichtverhältnisse entscheidend. Das obere Bild ist von den Farbtönen her unbearbeitet. Um eine solche Stimmung einzufangen empfiehlt es sich, frühmorgens oder Abends raus zu gehen und zu fotografieren. Wolken, keine Sonne, Regen können ein Foto schnell zerstören, wenn man etwas anderes geplant hat. Daher am Besten vor einem Shooting den Wetterbericht checken und das Shooting wetterabhängig machen. Bei Regen kann man auch ein Indoorshooting machen, die seltenen Sonnenstrahlen sollte man ausnutzen. 
Der zweite Punkt ist eine schöne Location. Ein Bild, welches in einer schönen Wiese oder in einem verzauberten Wald aufgenommen wurde ist interessanter als ein stinknormales Foto in einem Zimmer. Daher bietet es sich an vor dem Shooting die Umgebung zu erkunden und nach möglichen Plätzen Ausschau zu halten. Das kann auf dem Land eine Wiese, ein See, ein Wald, ein besonderer Baumstamm, eine Hütte, ein Park oder ein Spielplatz sein oder in der Stadt ein Brunnen, ein besonderes Gebäude, eine Sehenswürdigkeit, eine Grafittiwand. Eurer Kreativität ist keine Grenzen gesetzt. Allerdings müsst ihr beachten, dass es für den Ottonormalbürger schwierig sein dürfte, in der Stadt alle Menschen zu verbannen um ein kunstvolles Facepainting hinzulegen und dieses abzulichten. Ebenso schwierig dürfte es werden ein Wassershooting auf einer Wiese vorzubereiten, da man dort keinen Gartenschlauch, keine Gießkanne, keinen See zur Verfügung hat. 


Der dritte Punkt, der eigentlich erst nach dem Shooting entscheidend ist aber immer noch gewaltig was verbessern kann ist die Bearbeitung.
Ich bearbeite nie großartig viel, da ich denke der Sinn der Fotografie liegt ja darin das Foto so zu schießen, dass man es nicht bearbeiten muss. Im Nachhinein verändere ich bei wenig Sonnenlicht noch die Fotofarbe sowie die Sättigung, manchmal auch die Helligkeit und die Kontraste. Auf diesem Foto oben hab ich noch ein Bokeh aufgelegt. Mit diversen Bearbeitungsprogrammen oder aber Gimp kann man da echt noch ein eigentlich vom Licht her schlechte Foto retten.


Natürlich. Eine gute Kamera ist das A und O. Mit der Frontcam eines Handys entstehen schnelle Selfies, aber keine schönen Fotos. Selbst wenn ihr keine Spiegelreflexkamera besitzt ist eine Digitalkamera auch schon besser als eine Handykamera. Und vielleicht kennt ihr ja jemanden, der eine bessere Kamera hat. Bei mir sind sowohl im schulischen Freundeskreis, als auch im 'Reiterfreundeskreis' solche Menschen vorhanden. Und meine 'Internetfreunde' haben auch fast alle eine Kamera. Daher könnt ihr da lieb anfragen ob sie nicht mal Lust haben, euch zu fotografieren, das macht auch nochmal meilenweite Unterschiede. Aber nur weil man eine gute Kamera hat, ist man noch lang kein guter Fotograf, auch wenn das viele glauben. Aber wie gesagt, zur Not tut es eine Digitalkamera auch.



Und der wohl wichtigste Punkt: Die Individualität deines Fotos durch eine einzigartige Idee. Hier ist dann dein Kopf gefragt. Überlege dir ein Shooting, welches es bisher noch kaum gab, welches dein Bild einzigartig macht. Du kannst auch Outfit, Make-Up, Standort, Wetter, Gegenstände (Wie Blumen, einen Schirm etc) und eventuell Gruppenshootings (mit Tieren, Freunden oder Familie) planen. Auch die Stimmung und Gefühle, die du ausdrücken möchtest sind wichtig. Das heißt wenn du schwarz trägst solltest du ein eher trauriges Shooting planen, in dem auch dein Gesichtsausdruck und deine Körpersprache traurig ist. Und dann gilt es eine tolle Idee zu haben. Seifenblasenfotos sind mainstream, also auf gehts, das Hirn anstrengen :)

Alles Liebe, Salo




10 Mai 2014

Schönheit


Schönheit strahlt von innen.
So sagt man zumindest, doch wenn wir ehrlich sind ist unsere Gesellschaft voll von Schönheitsidealen. Im Mittelalter sollten die Frauen möglichst dick und wohlgenährt sein, keine roten Haare haben, eine blasse Haut und heute ist so ziemlich das Gegenteil gefragt. In der NS-Zeit wurde die Rasse der Arier von Hitler als die Beste gekrönt, blond und blauäugig sollten die deutschen Frauen sein. Blauäugig waren die meisten auch leider. Und heutzutage wird der schmale Typ immer mehr gewünscht. Lange Beine, schlanker Körper, leicht gebräunt ("tanned" im Englischen) und lange Haare sind das Idealbild vieler Männer. Auch die Frauen wissen was sie wollen. Gebräunt, gut gebaut, aber nicht zu breit und kräftig, auch kein Schwächling, ein attraktives Gesicht und wenn möglich einen Sixpack. 
Ich muss sagen auch ich renne dem Trend der Gesellschaft nach, finde die Kerle attraktiv, die auch in der Gesellschaft als attraktiv beschrieben werden, mal ehrlich, wer von euch würde sich neben einen alten stinkenden Kerl in den Bus setzen, wenn neben dem attraktiven Schönling noch ein Platz frei ist? 
Wir alle versuchen diesen Idealen zu entsprechen, Mädchen hungern sich runter, viele sind unzufrieden mit ihrem Erscheinungsbild und wollen sich ändern, Tonnen von Make-Up überdecken einen winzigen Pickel neben der Nase. 
 Jeder versucht schön und positiv rüber zu kommen. Das ist selbstverständlich. Und man wird nun mal eher auf einen hübschen Menschen aufmerksam und will ihn kennen lernen als auf einen hässlichen. Und wenn der hässliche einen noch so tollen Charakter hat, Menschen fühlen sich zu den schöneren Kalibern hingezogen, um ihre eigene Attraktivität zu steigern. Ist man mit schönen Menschen befreundet, wird man automatisch beliebt oder etwa nicht? 

Hören wir auf so zu denken. Hören wir auf uns verändern zu wollen, uns zu einem anderen Menschen zu kreieren wollen. Natürlichkeit ist das, was zählt. Denn die wahre Schönheit strahlt tatsächlich von innen. Es gibt viele wunderschöne Menschen, doch meist hat Schönheit auch einen Preis. Ich möchte nicht behaupten, dass schöne Menschen automatisch schlechte Charaktereigenschaften haben, auf keinen Fall, aber ich will behaupten dass ein gutes Aussehen nicht gleich einen guten Charakter bedeutet.
Jeder einzelne von euch ist wunderschön. Jeder von euch wird für irgendwas beneidet. Ich beneide viele Menschen für ihre blauen Augen, die schönen Locken, das perfekte Gesicht. Andersrum werde aber auch ich beneidet. Dass ich schmal gebaut bin, dass ich lange Haare habe, eine schöne Augenpartie. Denn all das ist nur Ansichtssache. Der eine Mensch wird euch schön finden weil ihr wunderschöne grüne Augen habt, der andere mag braun lieber. Und genau deshalb ist niemand perfekt. Weil perfekt für jeden eine andere Bedeutung hat. Und daran könnt ihr euch festhalten. Wenn ihr negative Kommentare bekommt, gemobbt werdet oder ausgegrenzt werdet. Denn dann müsst nicht ihr euch ändern und verbiegen, sondern diejenigen die zu dumm sind um zu begreifen, dass sie selbst viel zu große Perfektionisten sind und darüber hinaus vergessen, wie wenig perfekt sie dieser Charakterzug hat.

Daher, mit viel Liebe.
Salo  

06 Mai 2014

Nonmonom - ESSENSTAG


Ja, ich hatte mal wieder Lust auf einen Tag. Nachdem ich kurzerhand YouTube nach seiner Meinung gefragt habe bin ich auf den Essenstag gestoßen, da ich Essen liebe und es auch liebe gut zu essen. Also, falls ihr mich mal bekochen wollt (:'D) hier. Mit meinem Glücklichkeitssyndromeausstreungsverhalten geht es natürlich auch weiter, auch wenn ich kurz zurückgeworfen wurde, da ich von einer sehr engen Freundin als hässlich bezeichnet wurde (ins Gesicht), aber mittlerweile ist mir das wieder ziemlich egal, ich leb mein Leben trotzdem. Leider ist auch wieder Regen angesagt, aber selbst davon werde ich mich garantiert nicht unterkriegen lassen! :)

______________

►  Für welche Eissorte würdest selbst du 1 Stunde an einer Eisdiele warten?
Ich glaube für ein 'Tropisches-Früchte-Eis' mit Mango, Melone, Ananas, Kokosnuss, Maracuja etc...

► Mit welchem Getränk fängt die Stimmung bei dir an?
Alkoholisch oder nicht alkoholisch? Alkoholisch liebe ich Cocktails wie Calpirinha, nicht alkoholisch stehe ich zurzeit auf Mineralwasser mit Holunderblütensirup.

► Bei welchem Essen kannst du einfach nicht aufhören zu essen?
Obst. Eindeutig Obst.

► Welches Obst überlebt noch nicht mal eine Stunde in deiner Obstschale? Welches Obst liebst du?
Himbeeren, Erdbeeren, Brombeeren und Melonen.

► Was ist dein persönliches "Must-have-Gemüse"?
Die allerliebste Tomate.

► Lecker Nudeln... Welche Nudelsorte besucht am meisten deinen Kochtopf?
Wie gut dass ich weiß wie die Nudeln heißen. Auf jeden Fall diese geringelten, kurzen wo sich wie Korkenzieher drehen.

► Romantisch essen gehen: Für welches Nationalitätenrestaurant würdest du dich entscheiden, auch wenn es nicht unbedingt romantisch sein muss?
Ich stehe auf das gute alte italienische.

► Wasser: Magst du es eher spritzig oder ruhig?
Ich mag's spritzig (nein, nicht zweideutig denken XD)

► It's Coffeetime! Wofür würdest du dich am liebsten entscheiden?
Eiskaffee mag ich am Liebsten

► Und wenn es Teatime wär? Welche Sorte ist bei dir der absolute Renner?
Der gute alte Pfefferminztee

► Was macht dich beim Essen aus? Deine Essgewohnheiten?
Dass ich mich immer aufs Obst stürze und alles in mich reinschaufle.

► Magst du es morgens eher süß oder doch eher herzhaft?
Das ist stimmungsbedingt. Aber morgens esse ich meist nur Obst.

 Wie isst du zu Abend? Was ist ein absolutes Muss?
Warm! Nach einem anstrengenden Tag gibt es nichts besseres als warmes Abendessen.

 Keine Lust zu kochen? Was bestellst du dir am liebsten in einer Pizzeria?
Okay das wird schwierig. Fragt nicht, ist eine Sonderbestellung. "Eine mittlere vegetarische Pizza ohne Käse und Pilze". Die kennen mich da schon, ich bin Sonderkunde :D

 Was bestellst du bei McDonald's oder Burger King?
Da ich Vegetarier bin meist nur Pommes, aber ich esse nicht gerne in Fast-Food-Ketten :)

 Deine Nerven sind angespannt, wie wär's mit Schokolade, aber welche ist deine liebste?
Schokolade mit diesen Brausestücken von Milka, die gibt's aber leider nicht oft :(

 Süßigkeiten lieben doch einfach alle. Welche stehen bei dir ganz oben auf der Beliebtheitsliste?
Ich muss sagen ich liebe Süßigkeiten nicht so. Obst ist mir da wirklich lieber, aber am ehesten kommt da noch Popcorn auf den ersten Plaz.

 Egal wie fettig - welcher Pommessorte verfällst du auf dem ersten Blick?
Die von McDonalds sind die Besten :'D

► Was ist dein Lieblings- und welches dein Hass-Gewürz?
Am liebsten mag ich von Kräutern Bärlauch, auch wenns stinkt. Von Gewürzen glaube ich Oregano. Am Wenigsten, uff... Curry hasse ich fürchte ich x
D

____________

So dass war's mit dem sehr unterhaltsamen Tag. Ich glaube kaum dass den jemand ganz gelesen hat aber was solls :D Immerhin gibt es etwa 5 Leute die meinen Blog gespannt mitverfolgen und für euch quäle ich mich hier mit spannenden Ideen. Ja, demnächst ist auch etwas spannenderes als das Normalo-Gelaber geplant, aber wartet's ab.

In Liebe, Salo.


04 Mai 2014

Pursuit of Hapiness


Meine Lieben,
mein Projekt Glück zu verbreiten geht weiter. Ich möchte jeden Tag etwas bewegen, Menschen inspirieren und winzige Dinge weitergeben. Ich habe meine Familie überrascht und gefreut indem ich Muffins und Obstsalat für sie gemacht habe, die ich morgen auch Freundinnen in meiner Schule mitbringen werde. Ich habe versucht Menschen aufzumuntern, aufzuheitern und Glück und Liebe weiterzugeben. Ich will ICH sein, möchte andere damit anstecken.
Daher habe ich heute auch einfach Fotos gemacht, die mich verkörpern. Ohne Make-Up, ohne besondere Kleidung habe ich einfach mit meiner Schwester in der wunderschönen Abendstimmung fotografiert. Auf dem oberen Bild seht ihr die kleinen Fallschirme einer Pusteblume, die heruntersegeln. Stellt euch vor, jeder einzelne steht für einen Wunsch. Wenn ihr die Pusteblume pustet verbreitet ihr euren Wunsch, ähnlich wie mit einer Wimper, die ja auch Glück bringen soll. Ich möchte euch dazu anregen auch Glück weiterzugeben. Seid offen und fröhlich, lacht viel und macht anderen kleine Geschenke. Ich verspreche euch, dass auch ihr dadurch glücklich werden könnt.
Ich habe heute auch endlich wieder mit Pearl gearbeitet, hab versucht alles negative abzulegen und einfach offen mit ihr umzugehen, mit allem, was ich heute getan habe. Ich möchte lachen und fröhlich sein, obwohl die Umstände um mich herum alles andere als fröhlich sind, alles droht kurz vorm Kaputtgehen zu sein, vor allem familiär, aber ich möchte mich nicht davon beeinflussen lassen. Ich möchte streben, nach Glück.
Salo

( Das kleine gelbe Ding da unten ist Lotta, Hund.)

03 Mai 2014

GLÜCK!

https://www.youtube.com/watch?v=VRgf2irbv_w

Menschen da draußen.
Seid verdammt nochmal glücklich. Verschwendet euer Leben mit keinem unnützen Gedanken, mit keiner Trauer, keinem Zweifel. Das Leben ist toll, das Leben ist lebenswert, das Leben macht Spaß! Schaut euch das Video oben an. Fangt an zu lächeln, hört fröhliche Musik, macht andere Menschen glücklich. Genießt das Leben, tut Dinge die ihr wenn ihr normal wärt nie tun würdet. Seid verdammt nochmal ihr selbst mit allen Macken und Fehlern. Tanzt, auch wenn ihr es nicht könnt. Lacht, auch wenn es nichts zum Lachen gibt. Singt, auch wenn eure Stimme der eines Warzenschweins gleicht. Liebt, als wäre es die letzte Gelegenheit diesen Menschen zu sehen. 

Wenn eine winzige Stimme in dir sagt 'tu es', dann tu es. Denn erst dann kannst du sagen dass es dir nicht gefällt.


1. Du bist schön. Schau in den Spiegel und blende alles negative aus. Hast du tolle Haare oder tolle Augen, ist deine Gesichtsform schön, ist dein Körperbau schön, bist du groß und schlank? Google nach hässlichen Menschen. So gemein es auch ist, du bist schöner als sie.
2. Du könntest es schlechter haben. Denk an die Kinder in der 3. Welt, du hast keinen Hunger, du hast genug von allem, warum stehst du dir dann selbst im Weg und bist nicht einfach glücklich? 
3. Denk an deine Ziele die du hast, wie du später erfolgreich sein wirst und alles negative hinter dir gelassen hat.
4. Feier, tanze, singe, lache, weine. Lass alles aus dir raus und sei du selbst, kümmer dich nicht wie du dabei aussiehst.
5. Verstelle dich nicht, niemals. Tu genau das was dir einfällt, sei genau so wie es dir gefällt. Es geht schließlich darum was du denkst und nicht was andere von dir denken!
6. Schenke Menschen Lächeln. Lächle jeden an, schenke Glück und du wirst es zurück bekommen.
7. DU KANNST DAS! Glaube daran. Du kannst es weil du glücklich bist. Du hast ein Recht auf Leben, jede Sekunde verstreicht und deine Aufgabe ist es die Millionen Sekunden die DIR geschenkt wurden zu nutzen. Also beginn genau jetzt!
8. Es gibt keine 10 Punkte sondern nur acht, weil niemand perfekt ist aber jeder er selbst und glücklich sein sollte. Daher solltest du deine Zeit auch nicht damit verbringen diese Liste zu lesen sondern zu lachen, Menschen anzustecken und Dinge zu tun die tun möchtest.

Es ist SCHEIßEGAL was das für Dinge sind. Du wolltest immer mal Drogen nehmen? Nimm Drogen. Du wolltest schreiend durchs Dorf laufen? Tu das. Du wolltest bei Topmodel mitmachen? Los, melde dich an. Was hast du zu verlieren? Lebe dein Leben so wie es dir gefällt und sei DU SELBST! <3

02 Mai 2014

Taktlose Menschen und anderes.


Ihr Lieben,
mein heutiger Blogeintrag wird wahrscheinlich nicht so fröhlich, da mein Tag das leider auch nicht wahr. Das hat allerdings familiäre Gründe und blablabla. Wie auch immer.
Es gibt nichts was ich schrecklicher finde als Mobbing. Wenn Behinderte oder Andersartige Menschen gemobbt haben ohne dass sie etwas gemacht haben oder zu jemandem gemein waren. Ich habe das erst heute wieder beobachtet, dass ein Bild hochgeladen wurde auf dem ein Mädchen mit einem etwas anderen Gesicht zu sehen war, auf einem Pferd. Als ich das Foto gesehen habe, hatte ich schon Angst dass doofe Kommentare kommen würden und habe gehofft dass es nicht so wäre. Aber natürlich kamen auch negative Kommentare, Kumpels wurden mit Lachsmileys verlinkt, jemand fragte ob sie ihr Gesicht mit Photoshop so hässlich gemacht hat. Ich finde so etwas schrecklich und enorm taktlos. Ebenso taktlos ist es dann aber zu kommentieren, dass sie auf ihre eigene Art schön ist. Selbstverständlich ist sie das, aber damit wird sie ja in ihrem Denken dass sie anders oder abstoßend ist nur noch bestärkt. Ich meine diese Menschen die anders aussehen, sich anders kleiden oder andere Vorlieben haben (ob sexuelle Vorlieben, Hobbys oder Angewohnheiten) sind ganz normale Menschen, kein bisschen anders als andere. 
Wenn ich auf der Straße jemand sehe der etwas anders aussieht denke ich mir im ersten Moment leider auch 'der ist ja komisch', das tut mir dann aber wieder total Leid, da ich genau so nicht sein möchte. Wir müssen anfangen zu hinterfragen warum der Mensch denn so aussieht, da Menschen die anders sind da meist nichts dafür können. Und wir sollten jeden so akzeptieren und lieben wie er ist, keine Vorurteile gegenüber Hautfarbe, Religion, Aussehen oder anderen Dingen, die diese Menschen von uns entscheiden, haben. Ich finde so etwas sehr sehr schlimm wenn ein Mensch wie dieses Mädchen auf dem Foto noch mit solchen Kommentaren zu kämpfen hat. Vermutlich weiß sie dass sie nicht die Schönste ist oder einfach nicht so aussieht wie sie es gerne hätte und dann muss man sie nicht auch noch dafür fertig machen.
Kranke Welt, kranke Welt...
Das war's dann für heute auch schon wieder, macht's gut ihr Süßen <3
xoxo, Salo


01 Mai 2014

The best day of my life!


 I had a dream so big and loudI jumped so high I touched the cloudsWh-o-o-o-o-oaWh-o-o-o-o-oa
I stretched my hands out to the skyWe danced with monsters through the nightWh-o-o-o-o-oaWh-o-o-o-o-oa
I'm never gonna look backWoah, never gonna give it upNo, please don't wake me now
Oo-o-o-o-ooThis is gonna be the best day of my li-ifeMy li-i-i-i-i-ife

 Jaa wie ihr vielleicht entdeckt habt hat Vanillewelt jetzt ganz und gar einen Umbau erlebt. Sowohl der Hintergrund als auch der Header ist von mir und ich hoffe es kommt einigermaßen an. Falls der Hintergrund zu unruhig ist kann ich das schwarze noch in Grau umwandeln. Ich wollte Vanillewelt einfach ein wenig frühlinghafter und frischer haben, daher sieht es jetzt wohl oder übel so aus. Jetzt aber genug vom Design, ihr bekommt natürlich auch Neuigkeiten von mir. Wie die meisten unter euch habe auch ich in den 1. Mai gefeiert. Ich war in Ellwangen auf dem Mailenium, ein Festival auf dem eine Lifeband gespielt hat und jaa es war richtig gut. Ich war auch ganz gut dabei & der Abend hat damit geendet dass ich bei einem entfernten Kumpel auf dem Schoss gehockt bin und über Penise geredet habe [thefuck o.o]. Ich habe dann bei meiner Freundin übernachtet und heute Morgen war ich auf der Suche nach meinem Handy, habe mich aufgesetzt und gespürt wie mir schwindelig wird. Dann wuuuuumm. Das Licht geht an, meine Freundin ist aufgewacht und hat mir gesagt dass ich den Schreibtischstuhl umgeschmissen habe. Ich, voll überrascht und immer noch schwindelig kapiere dass ich wohl umgefallen bin und dabei den Stuhl mit auf mich gerissen habe. Das ist echt creepy o: Ansonsten geht's mir aber prima, auch wenn ich, bis auf dass ich bei den Pferden wahr, heute nichts großartiges getan habe. Ich habe ein Video von der Zeit bei Mel bearbeitet und Bilder bearbeitet und jaa :D Ich bin heute nicht sonderlich unterhaltsam, das weiß ich, tut mir Leid. Aber ich habe versprochen, dass ich häufiger etwas poste und daran möchte ich mich auch halten, selbst wenn es nur unproduktiver Schmarn ist. Ich habe eigentlich noch ziemlich viele Dinge, die ich mir vorgenommen habe zu erledigen. Ich sollte Mathe lernen, da ich nächste Woche Klausur schreibe, Englischvokabeln und ich sollte Stormur und mich für ein Turnier nennen, an dem wir im August teilnehmen wollen. Aber das hat alles noch Zeit (jaja Salo, rede dir nur ein dass du alles auf den letzten Drücker tun kannst). Mein Video ist grade am Rendern und da ich mir die Dusche warm gemacht habe werde ich da jetzt schnell reinhüpfen und verabschiede mich daher. Macht's gut, schlaft schön <3
Salo