25 Mai 2015

Coachella inspired FESTIVAL OUTFITS #1 + Info


Hallo ihr Lieben,
ich habe eine neue "Reihe" für euch. Naja, sie wird vermutlich nur aus zwei Posts bestehen, aber immerhin.^^  Wie ihr der Überschrift schon entnehmen könnt, geht es um Festival Outfits. Sommerzeit ist Festivalzeit und von daher möchte ich euch 3 verschiedene Festivaloutfits vorstellen. 


Davor möchte ich allerdings eine kleine Ankündigung machen: Ich werde die nächsten zwei Wochen in Griechenland sein und ich freue mich schon so sehr darauf! Allerdings heißt dass, dass ich nicht auf Blogger aktiv sein werde. Von daher möchte ich um euer Verständnis bitten, was Kommentare angeht. Ich werde alle Kommentare beantworten, sobald ich wieder da bin, versprochen.
Ich habe einige Posts vorgeschrieben die ich, sofern ich WLAN in Griechenland habe, in der Zeit posten werde. 


Nun aber zum Outfit. Da alle Outfits Coachella-inspired sind, bin ich als kleiner Hippie unterwegs. Ich trage ein Fransentop von Hollister, eine khakifarbene Noname-Hose, eine Kette von H&M und der Kopfschmuck ist auch von H&M. Um meine hand habe ich einen Stofffetzen gebunden, da ich finde, dass das ganz schön aussieht. Meine Haare trage ich offen und gelockt. Das Haarband ist auf manchen Fotos leider etwas verrutscht, da ich in der Pampa leider keinen Spiegel habe. Und auf einigen Fotos trage ich eine andere Kette + Jeansshorts, da haben wir nur am Ende der Fotosession das schöne Licht nochmal genutzt. 








Das war's dann auch wieder mit meinem ersten Festivalpost. Habt ihr vor, diesen Sommer ein Festival zu besuchen, wenn ja welches? Seid ihr Fans von dem 'Hippie-Look' oder ist das gar nicht euer Stil? 
Alles Liebe, Salo


#FitIntoSummer 3 - How I RUN


Hallo ihr Lieben,
erstmal möchte ich mich für die wirklich schlechten Fotos entschuldigen. Es hat damit angefangen, dass sich Mäuse in meinen Inlinern eingenistet haben und dort ihre Exkremente verteilt haben. Yummi, die teuren Dinger sind dann wohl zu vergessen. Also habe ich mir die meiner Schwester angeschnallt, nicht dass ihr denkt ich fahre mit Mäusedreck umher. Ich habe die Fotos mit Selbstauslöser aufgenommen, das Übergangsteil zwischen Stativ & Kamera vergessen und dann auch noch meine Kamera runterschmissen. Zum Glück ist ihr nichts passiert. Zu allem Übel hat es dann noch ganz scheußlich angefangen zu regnen und ich bin sehr unmotiviert wieder abgezogen.
Nichts desto trotz möchte ich euch meine Cardio-Routine vorstellen. 


Ich nehme mir immer vor 3x die Woche rennen zu gehen. Meistens schaffe ich es leider nur 2x. Falls ihr nicht so der große Fan von joggen seid, könnt ihr auch Inliner fahren (wie ihr bei mir seht), Fahrrad fahren, schwimmen oder einen anderen Ausdauersport betreiben. Ich gehe aber ganz gerne joggen. Fahrrad fahren ist mir zu anstrengend und zum Inliner fahren bin ich zu tollpatschig. 




Zum joggen gehen trage ich nichts besonderes. Meist eine Leggins, meine Nikes, ein luftiges Top oder T-Shirt und wenn es kalt ist eine Weste drüber. Außerdem muss meine Musik immer mit dabei sein. Ich habe mir eine spezielle 'Run-Playlist' zusammengestellt, die 38 Minuten lang geht, sodass ich eine Orientierung habe, wie lange ich noch rennen sollte.


Was mich dann zum nächsten Punkt bringt: Mittlerweile gehe ich meist zwischen 30 und 60 Minuten joggen, meist sind es etwa 45, die ich mit meiner Runde renne. 
Am Anfang war ich mit einer 1,7km Runde schon total überfordert, obwohl ich nur 15min unterwegs war. Das ganze habe ich dann langsam gesteigert. Irgendwann war ich dann immer 30min joggen und schließlich habe ich eine größere Runde von 50min angefangen. 


Wie ihr sehen könnt beinhaltet die 40min  Runde 5km. Laufe ich die Route in einer etwas abgewandelten Form bin ich etwa 50min unterwegs und laufe 5,7km. Wie lang und wie schnell ihr lauft, liegt allerdings an euch. Ausdauer, sowie auch Beinmuskeln brauchen ihr Zeit um aufgebaut zu werden. 



Bevor ich beginne zu joggen dehne ich mich erst, um meine Muskulatur auf den Sport vorzubereiten. Das mache ich während dem Sport, wenn meine Muskeln anfangen weh zu tun übrigens auch, um Krämpfen vorzubeugen. 
Nachdem ich mich gedehnt habe, laufe ich erst ein Stück, um mich aufzuwärmen, ehe ich anfange zu joggen.
Während des Joggens halte ich mein Tempo relativ konstant, verfalle also auch nicht wieder ins laufen, sondern versuche, immer dasselbe Tempo beizubehalten. 
In den letzten 300m lege ich meistens noch ein paar Sprints ein, um mich vollkommen auszupowern und meine Schnelligkeit noch etwas zu trainieren. Meistens bin ich auch nach dem joggen noch recht fit.



Wie siehts bei euch aus? Wie oft geht ihr joggen und wie weit schafft ihr es? Oder macht ihr lieber eine andere Ausdauersportart?
Alles Liebe, Salo



22 Mai 2015

Maybe this world is another planets hell










'I wanna ROCK'


Hallo ihr Lieben,
der heutige Post soll eine Art 'Motivations-Post' darstellen. Allerdings nicht zum Thema Schule, Lernen, Zukunft und so weiter, sondern zum Thema Motivation, euch selbst anzunehmen. Den Menschen darzustellen, der ihr seid, euer Leben zu rocken


Wir machen uns täglich hundert Gedanken, wie uns die anderen wahrnehmen. Werden sie den Pickel bemerken? Meine Haare liegen heute nicht gut. In meinem Outfit fühle ich mich nicht wohl, mein Bauch ist heute besonders dick. Ich glaube, ich stinke. All diese Gedanken führen dazu, dass ihr euch selbst genau so wahrnehmt, wie ihr denkt, dass es andere tun. Und unbewusst fließt das in eure Ausstrahlung mit ein. Ihr fühlt euch unwohl? Dann werdet ihr nicht mit derselben Selbstsicherheit auftreten, wie wenn ihr euch vollkommen wohl und glücklich in eurer Haut fühlt. 


"Any body type is beautiful. It's all about loving what you got and rocking it."


Das Geheimnis ist Selbstakzeptanz. Ihr mögt einige Dinge an euch nicht? Ihr habt heute einen wirklich schlechten Tag, seid aus dem Bett gefallen und fühlt euch wie die größte Strubbelhexe? Akzeptiert diesen Zustand und schiebt ihn dann aus eurem Kopf. Denn selbst wenn eure Haare ein wenig fettig sind, werden die anderen das nicht so intensiv wahrnehmen, wie ihr das von ihnen erwartet. Hört auf, euch auf eure 'Mäkel' festzulegen. Stellt euch vor den Spiegel, sagt 10x 'ich scheiß drauf', 'ist mir egal' und 'ich bin schön'. Lernt, euch auf eure positiven Seiten zu konzentrieren. Denn ich bin mir ganz sicher, dass ihr schön seid. Kein Mensch ist hässlich, keiner. Es liegt an euch, wie ihr mit eurem Aussehen umgeht und was ihr an die Außenwelt strahlt


Wie ihr sehen könnt, ist dieser Post ein wenig unstrukturiert, durcheinander und ohne richtige Aussage, aber mit einem Ziel. Und zwar, eure Einstellung gegenüber euch selbst ins positive zu ändern. Es gibt 100 Sachen, die mich an mir stören, aber dennoch bin ich zufrieden mit meinem Aussehen. Denn es gibt viel mehr Dinge, die ich mag. Meine Haare, meine Figur, meine Augen, meine Gesichtsform. Ich bin stolz auf das, was ich bin und zeige das auch. 


"Attitude is a little thing that makes a big difference."


Zu meinem Outfit: Ich trage eine Lederhose von H&M, ein Top von Hollister und entweder meine Nikes oder schwarze No-Name-Schuhe. 


Ich hoffe, ihr habt ein wenig aus diesem Post mitnehmen können.
Alles Liebe, Salo


Fotografie: Wochenende mit Kira


Hallo ihr Lieben,
mittlerweile befinde ich mich hoffentlich schon im schönen Griechenland
Zum jetzigen Zeitpunkt sitze ich voller Vorfreude da und betrachte etwas nostalgisch die Fotos von meiner süßen Kira, die das verlängerte Wochenende bei mir verbracht hat. Das ist ja immer so eine Sache mit Fernfreundschaften. Da sieht man sich ein Wochenende lang und dann erstmal eine ganze Weile nicht mehr, Kontakt nur per whatsapp. Ein wenig schade, aber wir bekommen das ganz gut hin, sind jetzt seit fast 3 Jahren befreundet und die kleine Kira zählt zu meinen engsten Freundinnen. 


Ihr kennt sie vermutlich schon von meinem letzten 'Kira-Post' und ich muss sagen, sie wird immer hübscher. Was würde ich nur für ein so schönes Lächeln geben? ;)
Jetzt sehen wir uns erstmal eine ganze Weile nicht mehr, zwischen den Pfingstferien & den Sommerferien ist noch ein Treffen geplant und im Sommer geht's zusammen nach Spanien! 






Natürlich muss es auch noch ein paar goldig-verpeilte Selbstauslöserfotos von uns zusammen geben. Einfach nur, damit ihr was zum Schmunzeln habt. 





Mit diesem nicht sehr lehrreichen Post möchte ich mich dann auch wieder verabschieden. 
Habt ihr 'Fernfreundschaften'? Wie pflegt ihr diese?
Alles Liebe, Salo