11 Juli 2015

GREECE 3: Iraklia - Amorgos



Hallo ihr Lieben,
erstmal eine kleine Ankündigung: 
Ich werde die nächste Woche in London sein und daher keine Kommentare etc beantworten können. Vermutlich wird auch kein neuer Post kommen, ich habe zwar noch einige vorgeschrieben, aber weiß nicht inwiefern ich Wlan etc habe. Nach London wird es dazu natürlich auch noch mindestens einen Post geben. Ich habe so viele Reiseposts und eigentlich sollte ich noch ein paar Outfits ablichten, Sportposts online stellen und und und....
Aber zurück nach Griechenland!

Wir befinden uns derzeit noch auf Iraklia, werden uns jetzt aber auf den Weg nach Amorgos machen. Davor möchte ich euch aber noch ein paar abschließende Eindrücke der einsamen Insel zeigen. 



Das untere Haus stellt unsere Pension dar. Meine Schwester und ich haben im oberen Stockwerk gewohnt und hatten den Balkon, der zur Straße zeigt, meine Eltern waren unten. Es war aber wirklich nett dort, tolle Qualität und nichts zu meckern. Dennoch hatten wir uns entschlossen, weiterzuziehen, um noch andere Inseln kennenzulernen. 




Mit der Skopulitis ging es dann weiter nach Amorgos. Die Fahrt war deutlich amüsanter als die bisherigen. Ich finde es furchtbar interessant, Leute zu beobachten. Wie sie interagieren, sich verhalten, ihre kleinen Macken haben, introvertiert versuchen sich so unauffällig wie möglich zu verhalten und andere, die versuchen um jeden Preis die Aufmerksamkeit zu erlangen. Da war dieses alte Pärchen. Beide etwas beleibt, er mit einem dicken  grauen Zottelbart, steht an der Reling und schaut das Meer an. Sie kommt, gibt ihm einen festen Klaps auf den Po und die beiden küssen sich innig. Dann war da dieser Vater, sehr groß gewachsen, hat sich immer geduckt wenn er durch Türen gelaufen ist, ein Kleinkind auf dem Arm und ihm etwas erklärt. Später kam er dann ohne Kleinkind wieder, dafür mit einem etwas älteren Jungen und hat mit ihm verstecken gespielt. 
Ein Ehepaar saß neben uns, er schon ziemlich faltig, sie eine graue Kurzhaarfrisur und ein mäuseähnliches Gesicht. Irgendwann schlug das Wetter etwas um und es wurde wirklich sehr windig und das große Kotzen an Bord ging los. Auch der älteren Mäusdame wurde schlecht und so ist ihr Gatte dann losgezogen, um überall nach Kotztüten zu suchen. Nach einer Weile ist er dann triumphierend mit einem blauen Müllbeutel wiedergekehrt. (Meine Mutter hat der Mäusefrau ein Reisekaugummi gegen Übelkeit geschenkt, welches sie den Rest der Reise tapfer gekaut hat). Andere hatten nicht so viel Glück, mindestens zwei haben gekotzt. Mir war zum Glück nicht so schlecht. 





Und irgendwann ging dann die Sonne unter. Und wir standen ganz oben auf der kleinen Skopelitis, es war windig und hinter den Hügeln einer kleinen Insel verschwand der leuchtend rote Ball der Sonne. Es war ein Traum, kurz bevor wir Amorgos erreichten dieses Bild sehen zu dürfen. Und ich bin so in love mit den Fotos, mit Griechenland, dem Meer, den Inseln...
Und schließlich haben wir Amorgos erreicht. 


Kommentare:

  1. Wirklich noch mal wunderschöne Bilder. Ich finde eure Pension richtig toll, genauso habe ich mir die griechischen Häuser vorgestellt und kann mir vorstellen, das man schön entspannen kann. Die Bilder vom Sonnenuntergang sind wirklich wunderschön, da bekomme ich direkt Fernweh. Uih dann hoffe ich du hast gerade ganz viel Spaß in London, da beneide ich dich ja wirklich sehr drum, denn dort Urlaub zu machen wünsche ich mir schon lange. Die Stadt und auch England selbst bietet einfach so viel an Kultur.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Auf den Magen schlägt sich das ganze bei mir auch immer, aus dem selben Grund. Bin aber froh ,wenn es ab Montag los geht und man jeden Tag etwas mehr aufatmen kann. Vorallem da auch das ganze Privatleben komplett auf der Strecke bleibt und ich freue mich, darauf mir dann ein paar Tage Auszeit zu gönnen, wo ich mal nichts tue und was mit Freunden unternehme.
    Oh ja das Zusammenfassen ist echt mit das anstregendste, das ist auch der Teil wo ich dann versuche mir alles was ich nicht verstehe, noch mal intensiver zu erklären, nach Material für den Stoff zu suchen etc. und da geht schon ganz schön viel Zeit drauf. Bin dann immer froh, wenn ich bei dem Moment bin, wo das dann alles steht.
    Ich habe in diesem Semester auch schon gleich während des Semesters meine Zusammenfassungen geschrieben, überarbeiten musste ich sie kurz vor der Klausur aber trotzdem noch mal, bei mir kam der Zeitdruck nun auch nur auf, weil ich ja zum ungünstigsten Moment krank geworden bin. Ansonsten wäre das alles sehr locker gewesen in diesem Semester. So stand ich dann aber doch unter großem Druck. Aber manchmal kommt halt so was dazwischen, das man halt echt nicht planen kann.
    Danke für das liebe Kompliment zu meinem Outfit, ich liebe solche Kombinationen ja xD.

    Meredith war im Buch Elenas Schwester oder? Habe wie gesagt ja nicht viel gelesen und das meiste von dem ersten Buch schon wieder vergessen xD. Hat mich halt echt null angesprochen und dann bleibt es auch eher nicht hängen.
    Ich finde Pll im Moment auch super, man merkt, wie erwachsen die Serie nun wird und bin schon sehr gespannt auf den Zeitsprung nach der 10 Folge, dadurch ergeben sich ja auch ganz neue Mögichkeiten. Das Charles nun jemand aus Radley ist, ist auch interessant. Bin ganz froh, dass wir von der Zwillingssache wieder etwas abbrücken, weil das wäre halt echt die Auflösung gewesen, mit der jeder gerechnet hat. So ist es nun doch wieder ein frohes Rätsel raten, wer mit Charles in so engem Kontakt stand und es letztendlich ist. Auf Lesley alleine tippe ich ja nicht ,aber irgendwie hängt sie da ja mit drinnen.

    Uih das ja super, für dich auch echt eine tolle Rolle. Ich glaube in Deutschland nur durch eine Statisten Rolle entdeckt zu werden ist unmöglich. Da muss man sich schon nen richtigen Agenten zu legen und sich hoch arbeiten. Generell haben hier ja meistens nur Promi Kinder wirklich die Chance diesen Weg einzuschlagen. Von mir sind ja leider immer alle Drehs zu weit entfernt und für Statisten wollen sie ja immer Leute aus der Nähe, deshalb hatte ich da leider noch nie die Möglichkeit mit zu machen und als bei uns was gedreht wurde, war ich leider mitten in der Ausbildung und konnte mir somit nicht einfach mal spontan freinehmen. Das wurde alles schon früher geplant und festgelegt wer wann Urlaub nimmt.

    AntwortenLöschen
  2. sehr schöner Post, tolle Bilder *_*
    viel Spaß in London! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe deine Urlaubsbilder einfach <3
    xx
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den lieben Kommentar bauf unserem Blog. London klink ja toll! ich wünsche dir viel spaß

    AntwortenLöschen
  5. Wow was für tolle Urlaubsbilder.
    Ich wünsche dir dort noch viel Spaß<3

    Ich würde mich freuen,wenn du mitmachen würdest.
    Meine große Beauty Verlosung

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  6. Wowww sind das tolle Bilder!!
    xo,
    Louisa

    www.theurbanslang.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Wow, wieder einmal wunderschöne Bilder! Das Meer und die Landschaft sehen so toll aus :)
    Ich muss auch unbedingt einmal nach Griechenland und die wunderschöne Gegend mit eigenen Augen sehen! :)

    Alles Liebe,
    Very

    AntwortenLöschen
  8. Hey liebe Salo,
    lange nicht mehr hier gewesen. Wirklich wunderschöne Bilder. :-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Salo,
    da bekommt man doch glatt Fernweh. ♥
    Ich muss unbedingt meinen nächsten Urlaub planen. :D

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen