04 August 2015

GREECE 4: Amorgos



Hallo ihr Lieben,
bevor es weitergeht mit meinem Griechenlandreisepost eine kleine Ankündigung: Die nächsten 5 Tage werde ich auf dem Taubertalfestival unterwegs sein und im Anschluss 10 Tage in Calella verbringen. Daher kann ich in diesem Zeitraum auf keine Kommentare eingehen, werde diese aber nach Beenden meiner Reise alle abarbeiten ;). Ich versuche auch den ein oder anderen Post auf der Reise zu veröffentlichen. 
Nun aber zurück nach Griechenland!

Wir sind soeben am Hafen in Amorgos angekommen und sind nun auf der Suche nach einer Pension. Recht schnell wurden wir auch fündig, denn direkt am Hafen befand sich eine wirklich nette Pension mit traumhaft schönen Zimmern und einem wirklich erschwinglichen Preis. Das Zimmer meiner Schwester und mir war in einem schönen Babyblau gestaltet, alles hatte Rüschchen oder filigrane Schnitzereien und es gab sogar eine schicke Schminkkommode, die aber leider nicht auf dem Foto zu sehen ist. Das beste ist allerdings der Ausblick - direkt in den Hafen und auf das Meer. Unsere Eltern hatten es auch ganz nett, ihr Zimmer war in fliederfarben gestaltet und sie hatten ein Himmelbett. So ein Zimmer ist wirklich mein Traum


Da wir schon ziemlich müde waren, wollten wir nur noch schnell etwas zum essen auf die Hand holen und sind somit mal die Küstenstadt auskundschaften gegangen. Vielleicht kennt jemand von euch den Film "The Big Blue". Dieser wurde auf Amorgos gedreht und seitdem wurde die schicke kleine Insel zur Touristeninsel. Als meine Eltern dort vor 20 Jahren waren, war dort längst nicht so viel los und vor allem konnte man etwas zum essen für einen erschwinglichen Preis bekommen. Alles war voller Touristen, Nobelhotels und griechischer Musik. Da wir wirklich müde waren und auch nicht mehr 70€ fürs Essen ausgeben wollten, mussten wir doch eine Weile suchen, bis wir dann schließlich ein etwas einfacheres Gyros-Restaurant gefunden haben und dort doch tatsächlich einen Gyros zum Take-Away mitnehmen konnten. 


Am nächsten Morgen waren wir uns ziemlich uneinig, was die Pläne anging. Meine Schwester und ich haben uns schon sehr darauf gefreut, die hügelige Insel per Mofa zu befahren, unsere Eltern haben das aber hinter Feuerschlucken und Drogen nehmen als stark gefährlich eingestuft und wiesen uns mit der Aussage 'Wir sind nur einen Tag hier und brauchen den gesamten Tag um hier die Umgebung zu sehen'. 
Dass wir die Umgebung innerhalb  von zwei Stunden erkundet haben, ist wohl überflüssig zu sagen. Die Umgebung bestand nämlich genau aus der Hafenstadt, nicht mehr und nicht weniger. Wie jede der Cycladen-Insel findet man auch hier den typischen Baustil mit den weißen Flachdachhäusern und den blauen Fensterrahmen. Und Unmengen an Touristenläden. Eine Frau stellte selbstgezeichnete Bilder vor, welche sie auf allerhand Unfug abgedruckt hatte. Das ging von Vasen über T-Shirts bis zu Krawatten. In einem etwas kleineren Schmuckgeschäft wurde ich dann allerdings fündig und habe drei Armbänder für meine beiden Freundinnen und mich gekauft.  Zum Baden war es leider zu windig, also wusste ich danach nicht mehr wirklich viel mit mir anzufangen.
Den Nachmittag habe ich dann größtenteils schlafend und gammelnd verbracht, da ich wirklich übermüdet war. Meine Schwester ist furchtbar nervig, sie wacht selbst am Wochenende und in den Ferien um 7 auf und muss mich dann auch mitwecken indem sie beispielsweise fragt ob ich schon wach bin oder ob es mich stört wenn sie zu meinen Eltern rüber geht. Und ich mit meinen Schlafstörungen kann dann natürlich nicht mehr schlafen. 






Der Abend auf Amorgos war dann aber wirklich schön. Ich war erst joggen, was mir in der Hitze allerdings auch schwer gefallen ist und anschließend waren wir noch essen. Als meine Eltern vor zwanzig Jahren schonmal auf der Insel waren haben sie ein nettes Restaurant etwas weiter von der Touristenmetropole entfernt gefunden und da es ihnen dort so gut geschmeckt hat, waren wir zwanzig Jahre später in derselben Taverne. Dort habe ich dann einen griechischen Salat und Grillkäse gefuttert, was wirklich gut geschmeckt hat. Das einzige, was mein Geschmackserlebnis etwas getrübt hat, waren die jungen Männer ein Stückchen weiter, die immer wieder einen Tintenfisch auf einen Stein geschlagen haben. Ich weiß ja nicht wozu diese Verarbeitungsmethode taugen soll, aber das Klatschen des Tintenfischs auf Stein war schon etwas abturnend. 
Und dann hatte ich ein sehr traumatisches Erlebnis. Unsere Vermieterin hat meine Mutter doch tatsächlich gefragt, ob ich aus '2 persons' bestehe, also schwanger bin. Ich. Schwanger?! Das habe ich erstmal etwas gefeiert, meine Mutter war allerdings zunächst wirklich schockiert, da mir im Laufe des Tages auch immer wieder schlecht war und sie der Meinung war, dass die alten Frauen so etwas sehr früh erkennen. Irgendwann konnte ich sie aber dann doch beruhigen, dass ich nicht schwanger bin. 






Und dann war da der Sonnenuntergang. Es gibt wenige Dinge, die schöner sind, als ein Sonnenuntergang am Meer. Ich habe also meine Schwester zum fotografieren gezwungen. Sie hatte zwar einige Schwierigkeiten mit dem manuellen Scharfstellen, da meine Kamera etwas irritiert von der tiefstehenden Sonne war, hat es aber eigentlich ganz gut hinbekommen. Ich bin wirklich in love mit diesen Fotos muss ich sagen. 
Den restlichen Abend haben wir dann auf dem Balkon verbracht und die Schönheit der Welt betrachtet. Am nächsten Morgen wir des früh weitergehen, um 5 fährt die Fähre weiter und so sind wir dann auch schon um halb 11 schlafen gegangen. 
Nur mit Schlaf war leider auch diese Nacht nicht viel. Die ganze Nacht wurde eine seltsame Schlangenbeschwörermusik gespielt, die man durch die Wände gehört hat. Somit hatte ich eine weitere schlaflose Nacht hinter mir, als es weiterging....


Kommentare:

  1. Ach Gott, das ist ja eine sehr dezente Frage, aber "zwei Personen sein" klingt irgendwie auch niedlich. :D Das sieht wirklich wunderschön aus, an solchen Orten würde ich vermutlich nur darauf warten, dass plötzlich jemand damit anfängt, Mamma Mia zu singen. Und das Zimmer sieht echt traumhaft aus ...
    Viel Spaß auf dem Festival und in Callela!

    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Das sieht wunderschön aus!
    Viel Spaß im Urlaub und auf dem Festival :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Die Fotos mit dir und dem Sonnenuntergang sind wirklich gut gelungen :D
    Ist ja echt schockierend gefragt zu werden ob du schwanger bist ^^ aber auch witzig!
    Das Foto mit den Kindern gefällt mir auch total gut :)
    Ich wünsch dir viel Schlaf und auch viel Spaß auf den Festivals!
    Grüße, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
  4. Lovely pics! I love your blog:)

    www.bloglovin.com/blogs/printed-sea-3880191

    AntwortenLöschen
  5. Eure Pension sind echt super aus, da habt ihr wieder eine tolle Wahl getroffen. Auch die Insel sieht wirklich nett aus, aber dass das Essen so teuer ist, ist natürlich echt blöd. Die Fotos vor dem Sonnenuntergang finde ich auch richtig klasse. Sehen wirklich toll aus und das du so schlaflose Nächte hattest, ist echt schade, sowas nervt vor allem im Urlaub, wo man ja am Tag viel vor hat und somit fit sein möchte.
    Öhm bei der Frage der Vermieterin wäre ich wohl auch sehr geschockt gewesen, aber glaube mir solche Sachen kommen auf dem Land im Dorf öfter vor, denn da ist sowas Standard Tratsch über jeden.

    Danke auch für deine liebe Antwort.
    Aww Dankeschön für deine lieben Worte zum Outfit und zu den Bildern, da wird sich meine Beste Freundin aber sehr freuen, wenn die so ankommen. Sie hatte auch ne Menge Spaß beim Fotografieren xD. Ja auf längerer Zeit gesehen verändert man sich natürlich noch mal richtig extrem. Bei Vampire Diaries finde ich ja immer die Partykleider von Elena total klasse, die sind immer wirklich richtig toll, aber auch nicht unbedingt für den Alltag geeignet xD. Aber ab und an entdecke ich bei Vampire Diaries auch tolle Kombination. Richtig toll fand ich ja was Mode anbelangt auch noch "The Carrie Diaries", das lief leider nur für 2.Staffeln, aber da gab es auch richtig tolle Kombinationen, wo die 80er auf Moderene Weiße zum Leben erweckt wurden.

    Im Urlaub mache ich mir ehrlich gesagt gar keine Gedanken darüber ob nun was ansetzt oder nicht, ist ja immerhin Urlaub, ich denke da ist schlemmen ohne Schlechtes Gewissen mal erlaubt und du kannst dir das definitiv auch leisten ;). Generell achte ich da gar nicht so drauf, ob ich nun zugenommen habe oder nicht, vom Gefühl her ist es eher so, dass ich wie gesagt merke, dass es gar nicht wirklich ansetzt. Dadurch das man doch weniger isst den Tag über und man doch viel in Bewegung ist. Wenn man sich Städte oder so anschaut dann ist man ja doch den ganzen Tag auf den Beinen, denke mal ein Eis oder eine Pizza, ist dann doch recht schnell wieder runter gelaufen.

    Ja da gibt es schon viele schlimme Geschichten. Zum Beispiel von den zwei kleinen Jungen, die ja bis heute spurlos verschwunden sind, da kann man auch nur rätseln was mit ihnen im Mittelalter passiert ist. Man hat zwar eine Erklärung, aber ob die natürlich stimmt, weiß man nie. Ich denke der Tower ist einfach etwas, was man mal gesehen haben sollte, wenn man in London ist, weil er so eng mit der Geschichte der Stadt verbunden ist und das ist noch mal was anderes als Madam Tussauds. Zumindest für mich. Magst du Madam Tussauds aber generell nicht? Oder warst du einfach nur schon in anderen Städten zu oft drinnen? Ich glaube an dem hätte ich gar nicht vorbei gehen können, ohne mir ein Stück zu gönnen. Ich liebe Kuchen, Cupcakes und Co. ja total und kann da nicht Nein sagen. Der hört sich auch schon sehr lecker an xD.

    Einen wirklichen unterschied zu den Seminararbeiten die du in der Schule schreibst gibt es eigentlich nicht, denn du musst dort eigentlich auch eher vorhandenes Wissen reproduzieren xD. Also viel Zitieren, aber es muss natürlich auch ein bisschen was an eigenen Gedanken drinnen sein. Du musst halt in der Lage sein Schlüsse ziehen zu können, aus dem was du in der Literatur liest oder vielleicht im Fazit die Gedanken noch etwas weiter zu spinnen. Aber generell musst du auch sehr viel Zitieren und wiedergeben, halt angereichert mit deinen Gedanken. Puh ich merke, dass ist gar nicht so leicht zu erklären xD. Aber irgendwie kommst du da rein. Es gibt ja auch immer wieder Auszüge von Hausarbeiten im Internet, die man dann sogar komplett kaufen kann, würde dir raten da einfach mal kurz reinzulesen, dann siehst du was von dir erwartet wird und wie das ganze aussieht. Schwer ist es eigentlich nur am Anfang. Es dauert ja immer etwas bis man sich eingelesen hat, da geht das ganze doch sehr schleppend, aber wenn man dann mal im Thema drinnen ist, dann läuft es meistens doch sehr gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt ich dachte sie wäre da auch ein zentraler Charakter, ich weiß noch, dass sie zumindest in den ersten zwei Bänden vorkam. Weiter hatte ich ja nicht gelesen .Aber gerade die Geschichte um Katherine fand ich ja in der Serie so toll, sie war ja mit der beste Bösewicht den sie je hatten. Schade, dass man ihren Charakter mit den letzten Folgen dann so kaputt geschrieben hatte.

      Löschen
  6. Einfach traumhaft! :)

    Liebste Grüße
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  7. die bilder sind so schön geworden, dass ich glatt fernweh bekomme

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  8. sehr schöne Bilder!
    Ich finde diesen griechischen Baustil und diese Blau-Weiße-Farbgebung wunderschön :)
    xo,
    Louisa

    www.theurbanslang.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Ach du kacke, die Geschichte, dass deine Mutter und die alte Frau dachten, du seist schwanger ist ja erschreckend :D und lustig zugleich, so im nachhinein...
    Da sind echt schöne Bilder dabei !
    Danke für deinen lieben Kommentar <3 Das Bild ist aus purer Langeweile entstanden :D
    Liebe Grüße, Lea

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Aufnamen! Habe gleich Fernweh bekommen <3

    Liebste Grüße
    Thu von justtakeamomentplease.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. das sieht total schön aus! tolle bilder :)
    auch das unscharfe bild von dir gefällt mir irgendwie total! und das kinderbild.
    und das mit der frage ob du schwanger bist ist ja irgendwie lustig aber auch erschreckend/komisch.. :D

    AntwortenLöschen
  12. The photos are so beautiful!

    xo,
    priceless-ambition.blogspot.pt

    AntwortenLöschen