10 September 2015

LONDON 2


Hallo ihr Lieben,
es ist zwar schon wieder eine Weile her, seit ich London besucht habe, aber dennoch bekommt ihr noch einige Bilder zu sehen. 



Jaja, immer diese Brückenbilder mit bewölktem Hintergrund, ich weiß. Aber ich finde, Xandi grinst einfach zu goldig und leider hat sich die Sonne wirklich nur selten blicken lassen.
 Einer der Nachteile Londons ist, dass Essen wirklich teuer ist. Ein gesundes Essen unter 10Pfund zu finden, von dem man wirklich satt wird, ist schwierig.McDonalds, KFC, Subway & co bekommt man dafür fast billiger als in Deutschland. Kein Wunder, dass die meisten zu den ungesunden Alternativen gegriffen haben. Das erste, was ich gegessen habe, als ich wieder in Dtld war, war ein leckerer Obstsalat. In England hingegen war mein Allzeitnahrungsmittel Baguette mit Aufstrichkäse. Oder ein (viel zu teures) ausländisches Gericht auf dem Borough Market oder dem Camden Market. Wenn ihr am Ende noch etwas Geld übrig habt, müsst ihr unbedingt den Borough Market besuchen. Hier gibt es einfach das leckerste Essen von aller Welt! 



Natürlich mussten wir noch die Harry-Potter-Drehorte abklappern. (Ich sehe mir grade alle Filme mal wieder an und schreie an jedem Ort, den ich live gesehen habe los :D). Vielleicht erkennt ihr die Winkelgasse. Leider findet man dort kein Flourish & Blotts, Madame Malkins oder Ollivander, sondern ein eher nobleres Viertel, in dem uns viele Menschen in Anzug und Kravatte begegnet sind. Naja, hauptsache wir waren mal da.
Kings Cross mit dem Gleis 9 3/4 haben wir auch besucht, dort war leider ein riesiger Ansturm und der Ort wurde zum Geldmachen verwendet. Wer noch nicht da war: Ein Einkaufswagen steckt in der Wand und man kann für 75min Wartezeit und einige Pfund ein Foto mit diesem Wagen machen. Außerdem ist ein Fanshop angelegt worden, in dem es jede Menge überteuertes Zeug gibt. Emeine Freundinnen haben sich einige von Bertie Botts Bohnen gekauft und wir durften unter anderem Regenwurm, faules Ei, Ohrenschmalz und Seife probieren. Yummi, yummi sag' ich da nur. Leider habe ich bei diesem Ausflug die Kamera nicht dabei gehabt. 


Unsere Lehrer haben uns noch zu Changing of the guards beim Buckingham Palace geschleift. Sonderlich spektakulär war das nicht und man konnte leider fast nichts sehen, da ziemlich viele Menschen im Weg standen, also das müsst ihr euch nicht unbedingt ansehen, wenn ihr mal nach London kommt. 




Unser Hotel lag relativ zentral und direkt am Hyde Park, also haben wir viel Zeit im Grünen verbracht, dort gepicknickt und uns etwas ausgeruht. Alles in einem lässt sich sagen, dass London definitiv einen Besuch wert war, ich komme auch gerne nochmal in die schöne Stadt. 
Alles Liebe, Salo


Kommentare:

  1. London ist so eine schöne Stadt, wie auch deine Bilder beweisen (:
    Muss dort auch unbedingt mal hin ^^

    xoxo Ally von http://allyshiny.blogspot.de/ <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag London so gerne :) Leider war ich noch nicht auf den ganzen Märkten dort, weil wir nur für wenige Tage dort waren! Schöne Eindrücke, die du da fotografiert hast!

    Love, Isa <3

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder! Ich will da auch mal hin :(
    Liebe Grüße <3
    http://dreamyya.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank! :)

    Das sind tolle Fotos, ich muss auch unebdingt mal nach London!

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Fotos aus London! Sieht nach einer sehr schönen Zeit aus!

    Liebste Grüße
    Thu von justtakeamomentplease.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Eine Freundin von mir war auch vor kurzem in London und hat über den Wechsel der Wachen am Buckingham Palace genau das gleiche gesagt. War sehr langweilig und unspektakulär. Sie hatte das ganze ebenfalls auf Video aufgenommen und schon mit dem konnte ich nicht viel anfangen. Dafür konnte sie aber das Bald an Gleis 9 3/4 machen. Das sah echt super aus, war aber glaube ich auch gar nicht so viel los gewesen bei ihr. Das Essen ist in London leider echt richtig teuer, da muss man als Tourist wirklich mit das meiste Geld einplanen. Ist etwas schade, aber in so Metropolen ja auch schon wieder normal. Die Bilder finde ich übrigens alle toll. Eines vor der Telefonzelle würde ich auch machen. Ist halt auch eines dieser typischen Touri Bilder ,aber es spiegelt London sowas von Klasse wieder.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Ich mochte den letzten Teil ja auch als Buch, aber habe mitbekommen, dass da einige der Leser nicht so zufrieden waren. Denke als Autor ist es schwer mit dem Ende wirklich immer jedem gerecht zu werden. Ich fand das ganze wirklich passend und der letzte Teil war auch bei mir ein Page Turner. Bin jetzt gerade einfach nur sehr gespannt auf den allerletzten Film.
    Genau beim lesen musste ich bei Pery Jackson wirklich oft lachen. Hätte ich gar nicht gedacht, da ich den ersten Band ja erst vor kurzem gelesen und somit etwas Angst hatte, das ich dafür schon zu Alt bin. Aber nein hat mir echt super gefallen, war genau die richtige Mischung aus der griechischen Mythology, Spannung und Humor.
    Ich glaube das ganze ist auch immer etwas davon abhängig was man als erstes gesehen oder gelesen hat. Das prägt dann einfach und man wurde da dann schon etwas beeinflusst ;).

    Das ist ehrlich gesagt gar nicht so ungewöhnlich in der Serienwelt. Im Moment geht der Trend vorallem in der Mid Season eher in die Richtung, dass man in der ersten Staffel weniger Folgen bestellt und das Format erst einmal austestet. Bei guten Quoten gibt es dann in der 2.Staffel meist mehr Folgen. War im letzten Jahr ja bei iZombie der Fall, ebenfalls hat man das ganze in der Form mit The 100 gemacht. Somit gibt es das schon immer öfter und so verkehrt ist das eigentlich auch gar nicht ;). Bei manchen Serien funnktioniert dieses Vorgehen wirklich gut. Bisher ist das aber auch mit der größte Unterschied zur Hauptsserie und genau dieser Unterschied ist ja für den Erfolg der Serie auch wichtig.
    Outlander ist wirklich toll <3. Nicht nur die Storyline, sondern auch die Szenerie ist klasse und man lernt so viel über die schottischen Bräuche. Ich fand das ganze aus dem Grund auch sehr interessant, da ich mich mit Schottland vorher noch gar nicht so auseinandergesetzt habe, aber mich durch Outlander wirklich in das Land verleibt habe.

    Genau die mit der Psychatrie war für mich irgendwie die Schwächste. Das Finale hat zwar dann nochmal einiges rausgerissen, aber ansonsten hatte die mir nicht ganz so gut gefallen. Dafür fand ich Coven dann wieder super. Bei American Horror Story ist es halt praktisch, dass man nicht jede Staffel verfolgen muss, da es ja immer um eine neue Thematik geht. Da kann man auch mal aussetzten, wenn man das Thema nicht so interessant findet oder keine Zeit hat und die Staffeln irgendwann dann mal nachholen.

    Ich glaube nur die zweite Auflösung werden wir jetzt nach dem Zeitsprung nicht mehr bekommen. In Interviews wurde zwar angedeutet das noch kleinere Fragen geklärt werden, aber ansonsten ist die Geschichte nun eine neue, die zwar in der Vergangenheit verwurzelt ist, aber in eine andere Richtung geht. Da wird zu Cece nicht mehr unbedingt viel kommen. Mir graut es halt schon vor der nächsten Auflösung, klar die kommt zwar schneller, aber wer weis ob sie nicht doch beschließen mehr als 7.Staffeln zu machen.

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Bilder!
    Als wir damals zum Gleis 9 3/4 wollten, wurde im Bahnhof leider gebaut und wir sind auch nicht durch gekommen :(
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. So schöne Fotos, London ist einfach toll! ♥
    Liebe Grüße,
    Julia

    http://alwaysbeyourselves.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. ein schöner post! ich will auch endlich mal nach london :D

    AntwortenLöschen
  10. Sehr coole Bilder! Ich war bisher drei Mal in London und es gehört definitiv zu meinen Lieblingsstädten :)
    xo,
    Louisa

    www.theurbanslang.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Das sind wunderschöne Bilder! Ich habe mich total in das vierte Bild verliebt!
    London ist so eine schöne Stadt, ich war im April da und freu mich jetzt schon aufs nächste Mal wenn ich da bin! Du hast aber Recht, London ist so ungemein teuer was essen angeht, zumindest gesundes..
    Liebe Grüße, Leonie.

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Eindrücke, ich möchte auch so gerne mal nach London :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  13. richtig schöne Bilder
    London ist aber auch echt eine Traumhaft schöne Stadt :)

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
  14. Super schöne Fotos!
    Die Bilder spiegel London perfekt wieder - einfach einzigartig. :)
    Alles Liebe, Anna Lea
    http://growingcircles.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  15. Es gibt einfach nichts typischeres für London als rote Telefonzellen. ;)
    Und das mit dem Essen fand ich auch in London total schwierig... es gibt echt zig ungesunde Sachen, aber gutes Essen zu finden ist an sich nicht so leicht. Auch, wenn man gewillt ist mehr Geld dafür auszugeben. Fand ich dort echt eine Herausforderung!

    AntwortenLöschen
  16. Oh, London! Du hast gerade das ganz große Fernweh in mir geweckt. Es ist inzwischen schon fast eher Heim- als Fernweh für mich...
    Es ist echt schade, dass die Harry Potter Stelle am King's Cross so kommerzialisiert wurde. Als ich 2010 zum ersten Mal in London war, war der Wagen an der Wand mitsamt dem 9 3/4 Schild tatsächlich noch zwischen Gleis 9 und 10 am ganz normalen Bahnhof und jeder konnte hin! Mit den elektronischen Eingängen, wo man ja nur noch durchkommt wenn man wirklich mit dem Zug fahren will, ist die Attrappe wohl nach "außen" umgezogen und man dachte sich: Juhu, machen wir sie doch gleich zu Geld! Wirklich schade. Als ich 2013 hin kam, war ich deshalb wirklich enttäuscht. Ich konnte bei meinem ersten Besuch nämlich auch kein Foto machen, weil das Gleis da gerade für einen anderen Filmdreh gesperrt war...

    AntwortenLöschen