29 April 2014

Lang, lang ist's her...


Ihr Lieben,
es tut mir wirklich Leid, dass ihr so lange nichts mehr von mir gehört habt. Ich hatte ja Osterferien und wie manche von euch mitbekommen haben war ich die letzten sechs Tage lang die süße Mel besuchen, an die ihr euch eventuell noch vom Herbst erinnern könnt. Wir haben Milliarden von Fotos gemacht, von denen ihr einen Teil betrachten dürft (ohne Spaß, es sind fast 2000 Fotos gewesen). Es ist ziemlich viel passiert, während ich nicht gebloggt habe. Zum Einen habe ich heute das Design verändert, der Hintergrund war allerdings garstig und wollte sich heute nicht verändern lassen, daher folgt er dann morgen oder übermorgen und solange müsst ihr euch mit einem rattigen Hintergrund vergnügen.


So Leid es mir tut, aber ich habe mich nicht mal dazu aufraffen können, euch frohe Ostern zu wünschen. Mein Osterfest war nicht sonderlich toll, zumal ich nicht an Gott glaube und die ganzen glücklichen Familien zu sehen, die nach Eiern gesucht haben hat mich nur noch trauriger gemacht und somit war ich nur die Pferde beschmusen, die mich zumindest ein wenig beruhigt haben. In den Ferien war ich zudem noch damit beschäftigt eine Schulaufgabe zu bearbeiten, die ziemlich viel Zeit in Anspruch genommen hat, da ich eine Arbeit zu Kabale und Liebe von Schiller schreiben musste und nun meine 15 Seiten endlich fertig habe. 


Am Montag musste ich auch meine Kurse wählen (für die Kursstufe) und ich habe mich für Deutsch, Mathe, Englisch, Biologie und Erdkunde als vierstündige Fächer entschieden, Gemeinschaftskunde als mündliches Prüfungsfach gewählt (mein Abitur werde ich in allen Kernfächern außer Bio schreiben). Da ich mich zwischen Physik und Chemie als zweistündiges Fach entscheiden musste, fiel meine Wahl auf Physik und zwischen Kunst und Musik auf Musik. Dabei bin ich musikalisch wie eine Nacktschnecke, aber zeichnen kann ich leider leider genauso wenig.


Von dem schulischen Stress und den anderen Komplikationen mal abgesehen (verdammt, ich schreibe morgen Französisch und blogge anstatt zu lernen und es ist halb 11 in der Nacht) geht es mir recht gut. Morgen ist ja der erste Mai und da werde ich zu einem Event bei uns in der Stadt gehen. Nur mein Hals meint einen Ausschlag bekommen zu müssen, was aussieht als hätte ich Windpocken, Mumps und Röteln zusammen. Ziemlich rot und naja eklig. Ich weiß nicht von was das kommt, ich lass es einfach leben, in der Hoffnung dass es verschwindet. 


Die Zeit bei Mel war übrigens wunderschön. Wir haben extrem viele Fotos & Videos gemacht, da wir auch vorhaben zusammen einen YT-Kanal zu eröffnen. Mel ist einfach so ein lustiger, fröhlicher Mensch die man einfach gern haben muss und eine meiner besten Freundinnen, auch wenn sie im entfernten Hessen wohnt. An einem Tag haben wir auch eine gemeinsame Freundin besucht, Alisa und haben sie und ihr Pferd fotografiert, was auch echt Spaß gemacht hat. Ich habe nur meine dicken Esel etwas vermisst.


Den Pferden geht es auch gut, ich war heute ganz kurz oben und bis auf dass Pearls Hufe etwas ausbrechen und Stormur sich den Schweif abgeschubbelt hat und den Mähnenkamm stellenweise auch geht es ihnen prima. Pearl hat sich total gefreut mich zu sehen, war richtig schmusig und süß und Stormur, naja der war eben typisch Pony :D Hat sich weg gedreht und kein Interesse gezeigt, nur immer aus dem Augenwinkel hergeschielt. 





Und wie ihr vielleicht erkennen könnt bin ich total im Topmodel-Wahn, mein Favorit ist ja Stefanie. Irgendwie wäre das schon cool, ich glaube das ist mein heimlicher Traum, weil ich die Kamera, Schauspiel und Fotografie einfach liebe. Ja auf dem Foto könnt ihr erkennen, dass ich versucht habe, die 20 Emotionen Fotos zu faken, was mir auch ganz gut gelungen ist, wenn man mal von meinen bescheuerten Ausdrücken absieht :'D 

Das war dann auch schon alles was ich euch mitteilen wollte, es ist echt spät, sonst hättet ihr noch viel mehr zu hören bekommen, aber das war's dann erstmal für heute, ich muss schlafen gehen. Auch wenn Französisch vermutlich erstmal warten muss. Ihr könnt euch gerne die folgenden Fotos noch durchschauen, ich finde sie wunderschön. 
Schlaft schön, Salo 














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen